Aktuelles aus Erding

Inhalt als Newsletter abbonieren

  • 09.11.2017

    Die Statistiker des Zentralinstituts für die kassenärztliche Versorgung (Zi) haben anhand der ärztlichen Abrechnungsdaten nachgeforscht: Von 2009 bis 2015 ist die Zahl der GKV-Patienten, die wegen eines Diabetes mellitus Typ 2 behandelt wurden, um 14 Prozent gestiegen.

    mehr »
  • 08.11.2017

    Mit der kalten Jahreszeit beginnt wieder zuverlässig die Grippesaison. Hohes Fieber, Halsschmerzen, Husten, Kopf- oder Gliederschmerzen sind nur einige der Symptome einer Grippe. Oft dauert die Erkrankung viele Tage an, in schlimmen Fällen ist eine Krankenhauseinweisung notwendig. Zuverlässigen Schutz bieten Dreifach- und Vierfach-Impfstoffe. Letztere werden seit diesem Jahr in weiten Teilen Deutschlands von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen und bieten somit auch Kassenpatienten einen breiteren Schutz - bisher wurde der Vierfach-Impfstoff in der Regel nur Privatpatienten kostenfrei bereitgestellt oder musste aus eigener Tasche bezahlt werden.

    mehr »
  • 08.11.2017

    Die vier Camemberthälften in jeweils 4 gleich große Ecken schneiden und diese in Sesam, Kräutern, Pfeffer und Paprika wälzen. Mit Salzgebäck servieren. Mehr Rezepte gibt es auf www.1000rezepte.de.

    mehr »
  • 07.11.2017

    Seit Mai ist es per Gesetz vorgesehen, dass die Krankenkassen auch die Kosten für den Vierfach-Impfstoff übernehmen.

    Hohes Fieber, starker Husten, Muskel- und/oder Kopfschmerzen als typische Symptome: Die Grippesaison steht vor der Tür. An der echten Virusgrippe (Influenza) könnten in diesem Jahr wieder Millionen Menschen in Deutschland erkranken. Gefürchtet sind Komplikationen wie Lungenentzündung oder Herzmuskelentzündung, die schwerwiegend verlaufen können. Als wirksamste Prävention gegen Influenza gilt die Grippeimpfung. Auch Kassenpatienten können sich nun besser schützen: Aufgrund einer Gesetzesänderung mit dem Ziel, die Versorgung der Bevölkerung mit Grippeimpfstoffen zu verbessern, ist es vorgesehen, dass die Krankenkassen die Kosten für den Piks mit dem breiteren Vierfach-Impfstoff für alle gefährdeten Personen erstatten.

    mehr »
  • 07.11.2017

    Camembert (eventuell entrinden) mit der Gabel fein zerdrücken. Schmand unterheben. Aus der Masse 16 gleichgroße Kugeln formen und je nach Geschmack in Curry, Paprikapulver, Kümmel, Kräutern und geriebenen Pumpernickel wälzen. Dazu schmeckt ein kräftiger Rotwein oder ein herbes Pils.

    mehr »
  • 06.11.2017

    In Dortmund diskutierten Ärzte, Kassen-Experten und Politik über regulatorische Herausforderungen der elektronischen Patientenakte. Besonders neuralgischer Punkt, weil weiterhin ungeklärt: Welche Rechte räumt man den Patienten ein?

    Von Ilse Schlingensiepen

    DORTMUND. Kurativ tätige Ärzte sollten aktiv an der Gestaltung und Auswertung der Tests für die elektronische Patientenakte (ePA) beteiligt werden, fordert der "Ärztliche Beirat zur Begleitung des Aufbaus einer Telematik-Infrastruktur für das Gesundheitswesen in Nordrhein-Westfalen". Nur so lasse sich gewährleisten, dass die Wünsche der Ärzteschaft berücksichtigt werden, erklärte die Beiratsvorsitzende Dr. Christiane Groß anlässlich des "2. Deutschen Interoperabilitätstages" in Dortmund.

    mehr »
  • 06.11.2017

    Das Trockenobst ganz fein würfeln. Nüsse und Weizenkeime mit dem Backpulver mischen, 150 g Haferflocken, Manuka-Honig, Margarine und Orangensaft zugeben. Sternanis im Mörser gut zerkleinern, mit dem Zimt, dem Lebkuchengewürz und dem Orangenaroma an die Masse geben. Alles gut verkneten und die Masse 30 Minuten kalt stellen. Anschließend die Masse auf einer leicht bemehlten Fläche rechtwinklig ausrollen, etwa 11-12 cm breit und 30 cm lang. Daraus 12 gleichgroße Riegel schneiden und diese in den restlichen Haferflocken wälzen. Die Riegel auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen. Im vorgeheizten Ofen bei 190 °C 10 Minuten backen.

    mehr »
  • 03.11.2017

    Awareness-Monat klärt über Risikofaktoren, Krankheitsverlauf und Weiterentwicklungen, wie die immunonkologische Therapie, in der Behandlung von fortgeschrittenem Lungenkrebs auf

    Wie in jedem Jahr, widmet sich der Lungenkrebsmonat November, auch Lung Cancer Awareness Month (LCAM) genannt, der Aufklärung rund um das Thema Lungenkrebs. Ziel ist es, die breite Öffentlichkeit sowie Patienten und Angehörige über Risikofaktoren, Krankheitsverlauf und neue Therapieoptionen zu informieren. So stellen u. a. innovative immunonkologische Behandlungsmöglichkeiten eine Weiterentwicklung im Kampf gegen den Lungenkrebs dar.

    mehr »
  • 03.11.2017

    Umfrage zeigt: Betroffene wollen mehr Informationen über entlastende und präventive Angebote.

    KÖLN. Pflegebedürftige und pflegende Angehörige haben großen Nachholbedarf, was Informationen zum Thema Prävention betrifft. Das zeigt eine Umfrage des zum Verband der privaten Krankenversicherung (PKV) gehörenden Unternehmens Compass Pflegeberatung. Deshalb entwickelt Compass jetzt ein speziell auf die Prävention ausgerichtetes Konzept für die Pflegeberatung.

    mehr »
  • 03.11.2017

    Mehl und Backpulver mischen, unter die Buttermilch rühren. Nach und nach die Eigelbe, 4 EL Öl, Zucker und Salz unterrühren. 10 Minuten ausquellen lassen. Etwas Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, für jeden Pancake einen 1 Löffel Teig nehmen und die Pancakes von beiden Seiten goldbraun backen. Nach und nach alle Pancakes ausbacken. Himbeeren und Heidelbeeren waschen, putzen und gut abtropfen lassen. Den Pfirsich in dünne Spalten schneiden. Die Pancakes mit dem Obst und dem Vanilleeis auf Tellern anrichten und ganz leicht mit Staubzucker bestäuben. Den Honig 10 Sekunden in der Mikrowelle erwärmen und über das Vanilleeis träufeln. Mehr Rezepte gibt es im Internet unter www.1000rezepte.de.

    mehr »
  • Themenshop Diabetes
  • Pflege - Empfehlungen