5000 Tonnen Feinstaub in der Silvesternacht

STUTTGART. Am Neujahrstag erreicht die Feinstaubbelastung in Deutschland Spitzenwerte. Die Feinstaubmenge, die durch Raketen und Böller ausgestoßen wird, macht fast einen Fünftel der jährlichen Gesamtmenge durch den Straßenverkehr aus, teilt die Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP) mit. Die verschmutzte Luft reizt die Atemwege, erinnert die Gesellschaft.

Schön anzuschauen, aber die ver-
schmutzte Luft an Silvester reizt
auch die Atemwege. Besonders stark
betroffen sind kleine Kinder,Senioren
und Menschen mit chronischen
Erkrankungen, vor allem der Lunge.
© Smileus / stock.adobe.com

Quelle: 
Ärzte Zeitung online,
17.12.2018

Forum "Gesundes Erding"

Galeria Vital® Gesundheits- und Marketingredaktion

[]