Die Kraft der Pflanzen im Alter nutzen

(akz-o) Auch wenn das Arbeitsleben vorbei ist und nun vielleicht ein ruhigerer Lebensabschnitt beginnt – für viele Senioren ist der Genuss dieser Zeit manchmal von Sorgen und Ängsten getrübt. Gedanken über die eigene Gesundheit oder die von Freunden und Familie rücken stärker als früher in den Fokus.

Sport, aber auch pflanzliche Präparate
wie Lasea können helfen, bei innerer
Unruhe und Angstgefühlen wieder das
Gleichgewicht zu finden. Foto: Monkey
Business/stock.adobe.com/akz-o

Schicksalsschläge im näheren Umfeld können vermehrt auftreten und auch die Angst, selber gesundheitsbedingt vielleicht irgendwann kein eigenständiges Leben mehr führen zu können, wird plötzlich größer. Tatsächlich leiden Studien zufolge bis zu 18,5 Prozent der älteren Menschen unter innerer Unruhe und Angstgefühlen.

Früh handeln bei innerer Unruhe

Bevor sich Beschwerden wie innere Unruhe oder Angstgefühle verstärken und in der Folge sogar mit schlechtem Schlaf eine Wechselwirkung eingehen, sollte man handeln. Wichtig ist dabei vielen Betroffenen, dass nicht gleich chemische Mittel zum Einsatz kommen, sondern eher sanfte Hilfen aus der Natur. Um das Gedankenkarussell tagsüber zu stoppen und nachts wieder zur Ruhe zu kommen, kann Lasea, das aus einem speziellen Arzneilavendel gewonnen wird, helfen. Nur eine Kapsel täglich reicht aus, um auf Dauer wieder mehr innere Ruhe zu finden. Lasea hat keine Wechselwirkungen und kann daher auch problemlos beispielsweise mit Bluthochdruckmedikamenten oder Diabetesmitteln etc. eingenommen werden. Das pflanzliche Präparat macht weder abhängig noch tagsüber müde.

Quelle: 
AkZ Presse,
12.03.2019

Forum "Gesundes Erding"

Galeria Vital® Gesundheits- und Marketingredaktion

[]